Dienstag, 17. Mai 2016

A smile is the prettiest thing you can wear



Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich Euch über die australische Firma Carbon Coco und ihre Produkte berichten.
Die Firma vertreibt Produkte für die Mundhygiene.
Ich durfte ein komplettes Coco-Kit  ausprobieren.


Eins vorweg die Zahnfarben der Menschen sind etwas sehr individuelles und abhängig von der Struktur der Zähne sowie deren Umgebung. Die Zahnfarbe bildet sich durch Zahnschmelz, Zahnbein und Zahnmark zusammen. Die Farbe der Zähne erscheint dadurch zwischen weiß, beige und gelblich. Im Laufe des Lebens verändert sich unsere  Zahnfarbe durch den Genuß von Tabak, Kaffee, Tee, Rotwein, oft auch durch Medikamente.
Darum ist das Resultat nach Anwendung solcher Produkte sicher bei jedem Mensch anders.
Also nicht nach dem ersten putzen ein Wunder erwarten.
Ich habe die Erfahrung gemacht das man ein besseres Resultat erst nach mindestens vierwöchiger Anwendung erhält.

Nun zum Paket:
Es beinhaltet praktische 14 Einzel-Sachets mit Kokosnussöl  und Spearmint Geschmack, desweiteren eine Dose mit Aktivkohle, einer Bambuskohle-Zahnbürste, einen Zungenschaber zum entfernen von Bakterien, die Mundgeruch und Parodontose verursachen können und einen schwarzen Aufbewahrungsbeutel.




Nun zu dem CARBON COCO ORGANIC OIL PULLING:
Ölziehen ist nichts Neues, es ist eine mehr als 4000 Jahre alte, ayurvedische Reinigungsmethode aus Indien, die vor etwa 25 Jahren in unserer Gesellschaft angekommen ist. Öl ziehen ist, so scheint es, ein Allheilmittel: Die ayurvedische Tradition, pflanzliches Öl minutenlang im Mund zirkulieren zu lassen, hilft gegen Kopfweh, Pickel und natürlich auch gelbe Zähne. Der Grund: Die Kreislaufgiftstoffe und Bakterien, die nachts über die Mundschleimhaut abgegeben werden und für den morgendlichen Mundgeruch und gelbstichige Zähne sorgen, sind nicht wasserlöslich, lassen sich also mit bloßem Wasser nicht entfernen - sie sind fettlöslich und werden von Öl ausgeschwemmt. Durch solche Ölziehkuren sollen die Giftstoffe aus dem Mund und Körper gezogen werden. Normales Kokosöl ist oft sehr bitter und der Geschmack ist definitiv nicht jedermanns Sache. Nicht so bei Carbon-Coco Öl es schmeckt angenehm nach grüner Minze. Diese wirkt infektionshemmend und antibakteriell. Die praktische Anwendung der einzelnen Sachets sorgt für gesunde Zähne und Zahnfleisch, langanhaltendem frischen Atem und trägt somit zu einer besseren Mundgesundheit bei. Das Sachet aufreißen und in den Mund drücken. Das Öl ist meist noch nicht ganz flüssig, sodass man das Öl zunächst im Mund zergehen lassen muss, was aber nicht weiter schlimm ist und völlig normal ist. Dann 5-20 Minuten den Mund damit spülen-das Öl richtig durch die Zähne ziehen Anfangs kommt  eine Minute einem schon lang vor, also am besten sich ablenken. In der Zwischenzeit kann man z.B: neue Mails studieren, Zeitung lesen, sein Bett machen, das Frühstück vorbereiten, die Haare föhnen, duschen oder was auch immer. Das lenkt ab, einfach  so lange spülen wie man es aushält. Wenn die 20 Minuten abgelaufen sind, spuckt ihr bitte das Öl nicht in dieToilette oder das Spülbecken, sondern in den Abfall.
Das ist  sehr wichtig, denn Kokosnussöl wird sofort fest und verstopft  eure  Rohre im Haus.
Danach könnt Ihr euch ganz normal die Zähne putzen.
Es ist ganz ganz wichtig ,dass ihr das ÖL nicht runterschluckt!
Alle Bakterien und Toxine, die ihr mit dieser Methode aus
dem Körper zieht, sind in dem Öl enthalten und gehören unbedingt in den
Abfall. Anschließend ausspucken und am besten danach gleich die Zähne putzen.



CARBON COCO AKTIVKOHLE 100% BIO

Als ich zum ersten Mal davon gehört habe, mit Aktivkohle die Zähne aufzuhellen, dachte ich: „Das kann doch nicht sein!“

Als ich dann das Döschen das erste Mal aufgeschraubt habe schaute ich erst einmal ungläubig. Ein pechschwarzes Pulver aus Aktivkohle und Kokosnussschale sollte ich mir mit der dazugehörigen Bambuskohlebürste auf meine Zähne aufbürsten. Ja! Aktivkohle ist die geheime Zutat. Aktivkohle wurde bereits vor mehr als 2500 Jahren im Orient angewandt. Es ist eine oxidierte Version von Holzkohle und kann effektiv verwendet werden um Zähne heller zu bekommen. Es beseitigt durch seine bindende Eigenschaft Flecken von den Zähnen ohne giftige chemische Bestandteile die sonst so in anderen  Zahnaufhellungs -Präparaten verwendet werden. Diese Zahnaufhellung fördert eine gute Mundgesundheit und soll helfen den pH-Wert im Mund positiv zu ändern, so das Karies, Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch erst gar keine Chance mehr haben. Unangenehmer Atem und Körpergeruch ist oft auf Giftstoffe zurückzuführen, die ihren Weg aus dem Körper nach draußen suchen. Die winzigen Poren der Aktivkohle fangen und binden Toxine, bevor diese austreten. Carbon-Coco ist ein 100% natürlicher Zahn-Aufheller. Es poliert natürlich die Zähne weiß, stärkt den Schmelz und entgiftet den Mund ganz ohne Chemie. Man feuchtet die Bambusbürste mit ein wenig Wasser an und tunkt sie in das schwarze Pulver. Dann mit sanften und kreisenden Bewegungen  zwei Minuten die Zähne damit bürsten. Man sieht ein bißchen aus wie ein zahnloser Pirat bei der Verwendung des Pulvers. Das sieht ziemlich fies aus, eignet sich aber hervorragend, um die Familie zu erschrecken. Was für ein Spaß! Danach sorgfältig den Mund auspülen. Der Mund fühlt sich erstaunlich sauber an. Eine Dose soll je nach Einsatz ca.150 Anwendungen bzw. 2-3 Monate ausreichen.



Alles in allem war die Anwendung des Sets einfach und unkompliziert.

Habt ihr schon vom Ölziehen gehört oder es ausprobiert?
Oder vom putzen mit Aktivkohle?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte.
Ich wünsche euch allen nun noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße Eure Feline





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen