Sonntag, 3. Juli 2016

If you feel good you look good


Hallo Ihr Lieben,

es gibt wieder einen neuen Blogpost von mir.
Um meinen Stoffwechsel  ein wenig anzuregen und meinen Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen  und  natürlich zum Sommer hin meine Bikinifigur etwas zu verbessern, habe ich beschlossen die Vitalkost von Lineavi zu testen.



Die Lineavi-Vitalkost ist ein relativ neues Produkt aus Frankreich.
LINEAVI ist ein proteinreicher Mahlzeitenersatz in Puderform und ähnelt anderen Proteinshakes aus der Apotheke hat aber eine „interessante“ Kombination von Inhaltstoffen. Es ist eine Mischung aus Soja-, Molke-, Reis-, und Erbseneiweiß und Honig. Ehrlich gesagt ist für mich die Ergänzung der Proteinformel mit Reis und Erbsen ziemlich neu.
Der LINEAVI Diätplan stimuliert den Stoffwechsel, welcher die Fettverbrennung anregt ohne dabei Muskeln abzubauen.Außerdem enthält das Pulver Ballaststoffe sowie alle essentiellen Vitamine und Mineralstoffe.

Das Starterpaket wurde mir im Rahmen eines Produkttests kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mein Starterpaket enthält:
  • 1x kleiner Shaker (etwas mehr als 300 ml Füllvermögen) + Gebrauchsanweisung
  • 1x Lineavi Diät-Aktivkost Pulver 500g + Dosierlöffel
  • 1x Kurzanleitung-leicht und verständlich
  • 1x Broschüre mit Rezepten und Infos rund ums Abnehmen




Die Zubereitung geht einfach und schnell.

Um eine Mahlzeit mit Lineavi zu ersetzen, mischt man 50g des Pulvers bzw. 5 Messlöffel mit 200 ml kaltem  Wasser (am besten gekühlt oder sogar mit crushed Eis) und 1 TL Öl (am besten kaltgepresstes Pflanzenöl wie Walnussöl, Sojaöl oder Rapsöl) mit Hilfe des Shakers. Dieser hat mich besonders überzeugt, da er vor allem einen dichten Schraubverschluß hat. Hier rinnt und tropft nichts. Das Pulver löst sich leicht darin auf ohne zu klumpen. Ich benutze ihn auch immer gleich als Trinkgefäß, da er so schön klein ist und gut in meiner Hand liegt. Mein Shaker  hat sogar die Spülmaschine überlebt.

Man kann  Lineavi auch mit 200 ml fettarmer Milch statt Wasser zubereiten. Das erhöht  dann allerdings den Kalorienwert ,macht aber meiner Meinung nach auch länger satt. Im Lebensmittelhandel gibt es aber auch 0,3 % Milch das wäre sicher eine Alternative.
Der Shake  ist leicht dickflüssig, schmeckt süßlich, nussig, vanillig, karamellig, nach Getreide und Honig und erinnert ein bißchen an Grießbrei. Ich selbst variere meine Shakes täglich anders z.B:  mit Kakaopulver, Zimt oder extra Vanilleschote um mehr Abwechslung zu haben.

Das Sättigungsgefühl  ist anhaltend und reicht so etwa für 3-5 Stunden.
Das kleine Rezept-Büchlein finde ich sehr informativ mit vielen Tipps und Rezepten für die kalorienreduzierte Ernährung.
Mit dem Shake kann man versch. Abnehmprogramme durchlaufen. Als Turbodiät ernährt man sich ausschließlich von dem Shake, zusätzlich erlaubt ist höchstens eine Gemüsebrühe. Das Rezept dazu befindet sich in der Broschüre.



Die zweite Variante ist die langsame, aber stetige Abnahme. Hier nimmt man den Shake nur morgens oder abends ein. Mittags sollte man frisch kochen.Dazu finden sich in der Broschüre auch einige Rezepte.Ich nutze die langsame Variante, da man die besser durchhält und der Erfolg langfristiger ist.

Ich finde jedenfalls dass der Shake eine gute Ergänzung zur gesunden Ernährung ist, und man damit auch mal eine Mahlzeit ersetzen kann.Bei mir ist es definitiv nun das Frühstück. Ich bereite mir anstatt des Shakes einen Smoothie zu.
Jede Menge Rezepte sind in den beliegenden Broschüren zu finden.Wie Lineavi Smoothie Kiwi-Banane, Shake Kokos-Minze, Erdbeere-Leinsamen, Gurke-Kiwi ......... Besonders gut finde ich, dass die Shakes sowohl gluten- u. laktosefrei sind und definitiv nicht blähen.
Allerdings ist der Drink für Menschen mit einer Sojaallergie aufgrund des enthaltenen Sojas nicht geeignet.
Dank Lineavi fühle ich mich deutlicher wohler, leichter, fitter und weniger müde.
Vielleicht konnte ich euch ein wenig neugierig machen. Lasst es mich wissen was ihr für Erfahrungen mit Lineavi gemacht habt.




Bis zum nächsten mal,

seid lieb gegrüßt Eure Feline


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen