Sonntag, 30. Oktober 2016

Ein Leben ohne Schokolade ist möglich aber sinnlos


So, nun bin ich wieder im Land. Wie? Ihr habt gar nicht mitbekommen, dass ich weg war? Auf mich wartete am Donnerstag nach meiner Stipvisite aus der Schokoladen-Hochburg Belgien (genauer gesagt Brüssel) zuhause eine kleine Überraschung von chocri auf mich.
Wie ihr kennt chocri noch nicht? na,dann wird es aber höchste Zeit. Chocri ist  Deutschlands größte Online-Confiserie. Chocri gibt es schon seit 2008 und alles begann mit einer weißen Schokolade die mit Gummibärchen und Studentenfutter bestreut wurde. Die Idee zur individuellen chocri kam Anfang 2008. Die Freunde Franz und Micha waren vorher ja bereits mit "Der Shocoladen" im Schokobrunnengeschäft tätig. Zugang zu flüssiger Schokolade war also vorhanden. Bei der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk für Franzs Freundin, gerieten sie immer mehr unter Zeitdruck. Einen Tag vorher hatten sie dann die Idee, eine Schokolade zu gießen und die Tafel dann mit den Lieblingsnaschereien von Franzs Freundin zu bestreuen. Die weiße Schokolade mit Gummibärchen und Studentenfutter kam super an und war quasi die erste Tafel chocri. Kurze Zeit später meldete sich dann der erste Freund von Franz mit der Frage, ob er für seine Mutter auch eine Schokolade bekommen könnte. Das war dann der Startschuss für chocri. Im Sommer begann die Planung, am 1. September ging chocri.de dann online und das chocri-Wunder nahm seinen Lauf.





Wer von uns kennt das nicht? Man ist auf einen Geburtstag oder eine andere Feier eingeladen und weiß einfach nicht was man verschenken soll und grübelt und grübelt und am Ende kommt man doch nicht weiter? Oder ganz aktuell- die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten und  zwingt uns darüber nachzudenken was den schenken???
Schließlich will man nicht irgendwas verschenken – es sollte doch etwas Besonderes sein und von Herzen kommen. Geschenke mit handgefertigten Schokoladen und Pralinen zum Beispiel. Es gibt viele Gründe für Schokolade, aber eigentlich keinen dagegen!, denn was wäre das für eine Welt ohne Schokolade. Denn Schokolade macht uns glücklich - und manche sogar süchtig Warum? eine Antwort auf diese Frage liefert das in der Schokolade enthaltene Tryptophan, eine Aminosäure, aus der unser Körper das Glückshormon Serotonin erzeugt. Aus Tryptophan entsteht im Körper Serotonin“ Serotonin wiederum ist ein Hormon und Botenstoff im Gehirn, das ein Wohlgefühl auslöst. Da unser Körper selbst Tryptophan nicht herstellen kann, müssen wir es also mit der Nahrung aufnehmen. Also gegen Schokolade hat ein Apfel also kaum eine Chance - zumindest, wenn es um den Geschmack geht. Schon beim Gedanken daran, wie die süße Leckerei auf der Zunge zergeht, werden viele Naschkatzen von einem wohligen Glücksgefühl erfasst. Sie passt in jeglicher Form einfach zu jedem Moment. Liebeskummer, schlechtes Wetter oder einfach nur ein harter Tag? Schokolade erweist sich immer wieder als Tröster in der Not. Sei es eine große Tafel Schokolade wenn man traurig ist um wieder schnell glücklich zu werden oder eine schöne heiße dampfende Schokolade an einem kalten Herbst/Winterabend kuschelig zu zweit unter einer Decke oder vor dem Kamin. Personalisierte Geschenke sind der Geschenke-Trend z.B. eine ganz individuell selbst kreierte Schokolade, die alle Lieblingszutaten des Beschenkten vereint. Kreative Schokoladentafeln, bestreut mit ausgefallenen Toppings, sind ein ganz besonders süßes Geburtstagsgeschenk. Darüber freuen sich Geburtstagskinder in jedem Alter! Da ist die Berliner Firma chocri der Ansprechpartner für euch. Bei diesem tollen Shop könnt ihr euch nach Herzenslust nun eure Geschenke selbst kreieren.  Das Angebot von chocri ist sehr groß und es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Ihr könnt euch aus über 120 Zutaten Schokolade und Pralinen mit gutem Gewissen selbst gestalten. Chocri Schokolade ist handgemacht, nachhaltig, individuell und super lecker. Die von chocri verwendete Schokolade stammt ausschließlich aus fairem Handel und ist UTZ zertifiziert. Neben individuellen Tafelschokoladen umfasst das Sortiment von chocri auch Trinkschokoladen, Pralinen, Trüffel, Nougat, Riegel, Kekse, Kuchen, schokolierte Früchte, Nüsse, Marzipan, Schaumgummi und Bonbons. 



Die Erstellung einer eigenen Schokoladentafel ist wirklich kinderleicht. Ihr wählt die Form eurer Tafel aus (soll die Schokolade rechteckig, herzförmig, sternförmig, groß oder klein sein?) welche der  vier Grundsorten an Schokolade (weiße Schokolade, Vollmilchschokolade, Zartbitterschokolade oder  Karamellschokolade) eine Schokolade ist nicht unbedingt auf eine Schokoladensorte beschränkt. Möchte man beispielsweise eine chocri Schokolade, die zur Hälfte aus Vollmilch und zur anderen Hälfte aus Zartbitter besteht, ist das auch kein Problem. Die Schokolade kommt normalerweise immer in einer 100g Tafel (es gibt aber auch ein Rechteck mit 30 g Schokolade) und kann nun zusätzlich mit bis zu sechs Zutaten verfeinert werden (ihr könnt aus  den Rubriken Früchten, Gewürzen, Nüssen, Extras, Dekoren, Feld und Wiese auswählen). (Je nach Auswahl, kommt nach drei oder vier Belägen schon mal die Meldung, dass die Tafel so langsam voll wird. Es fällt allerdings schon schwer, nicht zu übertreiben) Wenn die selbst kreierte Schokolade dann mit den passenden Zutaten ausgestattet ist, kann nun noch der Name für die Eigenkreation festgelegt werden. Dieser Name wird später auch auf das Etikett der Schokolade gedruckt . Auch die eigene Verpackung lässt sich im Anschluss individuell gestalten. Allerdings kostet das einen Aufpreis. Chocri-Schokoladen werden normalerweise in einer schlicht-roten Faltschachtel  mit Sichtfenster geliefert. Auf dem oberen Etikett steht, wie erwartet, der Name meiner eigenen Schokolade. Durch einen aufgedruckten Tafelcode auf der Rückseite meiner Schokoladenverpackung kann ich bei der nächsten Bestellung auch das Zusammensuchen der Zutaten vermeiden, wenn ich die gleiche Schokolade noch einmal möchte. Wie praktisch! Wenn man sich individuelle Pralinen gestalten möchte, wählt man sich eine 4er, 12er oder 24er-Box aus. Danach muss man sich für eine der insgesamt zwölf Pralinenformen entscheiden. Nun hat man die Qual der Wahl aus 14 verschiedenen Füllungen. Am Ende muss man sich noch für eine von drei Überzügen entscheiden und kann zudem noch zwischen 16 verschiedenen Dekorzutaten auswählen.


  
Nun spanne ich euch nicht mehr länger auf die Folter.
Ich mag Vollmilch und Zartbitterschokolade deshalb fiel die Wahl auf die Grundschokolade Vollmilch und Zartbitter. Ich suchte mir deshalb zum einen:
Eine Schokoladenkreation aus Vollmilchschokolade mit getrockneten Bananen, Bourbon Vanille und Karamellstückchen aus



und eine außergewöhnlich köstliche Zartbitterschokolade, bestreut mit allerfeinsten fruchtigen, gefriergetrockneten Himbeeren, Kokosraspeln und  knackigen leicht gesalzenen Macadamianüssen



und eine KAMINABEND PRALINENSTANGE – Schokoladige Cups in sechs Sorten



Die Vielfalt der chocri cups muss man einfach ausprobieren: die unterschiedlichen Füllungen passen zu jeder denkbaren Gemütslage. Durch die transparente Stangenverpackung und die dekorative Schleife sind sie auch ein schönes Mitbringsel.

Was gibt es Schöneres als einen gemütlichen Abend auf der Couch mit den Lieblingspralinen auf dem Schoß? Nichts. Sechs verschiedene Sorten – alle auf ihre Weise ein Genuss für die Sinne. Das perfekte Abendprogramm vor dem Kamin für alle Genießer.

Cinnamon Waffle Cup: Der mit Karamellschokolade überzogene Cinnamon Waffle Cup ist mit einer feinen Zimtcreme gefüllt, die den gewissen Crunch durch die Waffelbruchfüllung verliehen bekommt. Durch den Zimt und den rosegoldenen Stern als Topping entsteht ein echter Gaumenschmaus.

Sugared Almond Cup: Auf hellem Nougat befinden sich feine zerstoßene gebrannte Mandeln. Diese knackige Mischung ist überzogen von Karamellschokolade. Als Highlight gibt es eine knackige gebrannte Mandel als Topping.

Sweet Caramel Dream Cup: Der Sweet Caramel Dream ist mit viel Karamell gefüllt, an die sich eine Schicht aus feiner Schokoladencreme schmiegt. Der Deckel des Cups ist eine Verbindung aus beidem: eine zarte Karamellschokolade. Garniert wird der Cup mit feinstem Meersalz und Karamell Kugeln.

Marzipan Star Cup: Dieser Cup mit einem Deckel aus feinster Zartbitterschokolade ist perfekt für alle Marzipanfans. Die unterste Schicht im Cup besteht aus der feinen Mandel-Zuckercreme, die sich hervorragend mit der darüber liegenden Amarettocreme ergänzt. Der goldene Marzipanstern als Topping rundet das Gesamtbild und den Geschmack ab.

Spekuloos Cup: Auf Karamellkeksbruch befindet sich eine leckere Speculoos-Füllung, bedeckt von einer Decke aus weißer Creme und einer raffinierten Gewürzmischung. Oben drauf liegt zusätzlich etwas Keksbruch als knuspriges Extra.

Baked Apple Cup: Unter einer herben Zartbitterdecke, bestreut mit Zimt, finden sich zerstoßene Bratapfelcrisps auf einem zarten Nougatboden. Als perfekte Ergänzung gibt es oben drauf eine große Bratapfelcrisp Kugel.



Schokolade ist ein Genuss, den man mit allen Sinnen erleben muß. Lieber ein bisschen weniger Schokolade und dafür hochwertigere. Es gibt sie in allen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen! Optisch macht die selbst gemachte Schokolade einiges her. Das Auge isst ja bekanntlich auch mit, dieser Bonus hängt dann von den gewählten Zutaten ab, die wie auf meinen Bildern zu sehen, eher auf der Oberseite zu finden sind. Die Zutaten sind nicht in die Schokolade eingemischt, sondern werden aufgestreut, Die getesteten Sachen waren sehr, sehr lecker und man hat die gute Qualität geschmeckt. Sie schmecken einfach wunderbar!

Falls ihr nun auch einmal Lust habt kreativ zu werden und Schokolade ganz nach euren eigenen Vorstellungen und Wünschen herzustellen oder einen lieben Menschen damit überraschen wollt seid ihr bei chocri genau richtig.

Wenn ich euch jetzt auf www.chocri.de  neugierig gemacht habe, kann ich euch empfehlen dort einmal vorbei zu schauen. Ihr werdet bestimmt für euren Geschmack etwas finden. Alle Varianten und Kombinationsmöglichkeiten ergeben dabei die fast unglaubliche Anzahl von rund 27 Milliarden völlig verschiedenen Kreationen. Sogar Veganer kommen auf ihre Kosten. Wer sich nicht direkt entscheiden kann, kann sich Pakete wie die vegane Weltreise bestellen. Ein Schoko-Abo steht ebenso zur Auswahl, wie der Erwerb eines Chocri Geschenkgutscheins.



Was mir sehr gut gefällt das sich die Gründer von chocri dafür einsetzen, dass die Kakao produzierenden Länder in Afrika, darunter vornehmlich Dritte-Welt-Länder, gerechte Löhne für ihre Kakaobohnen erhalten. Deshalb spenden sie einen Teil ihrer Erlöse an den Verein „DIV-Kinder“ und unterstützen auch tatkräftig in Afrika durch eigene Arbeitsleistung die Helfer des Vereins.1% des Schokoladenpreises und auch zusätzliche, freiwillige Spenden gehen direkt zu den Kindern nach Afrika. Durch die Spende werden an der Elfenbeinküste Brunnen gebaut und z.B: Kühlschränke angeschafft. Durch den Kauf bei chocri tut man also auch gleich etwas Gutes. Der Shop hat eine übersichtliche und moderne Webseite. Die Homepage führt einen Schritt für Schritt durch die Bestellung, das Unternehmen produziert und versendet klimaneutral.

Solange also Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.


Liebe Grüße Eure Feline

Quelle: chocri



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen