Sonntag, 3. Dezember 2017

Rauf aufs Sofa, ab ins Abenteuer!



Die Sehnsucht nach Frieden und Harmonie besonders zu Weihnachten wünscht sich doch eigentlich ein jeder. Warum also nicht gleich ein Happy End? Mit diesem Thema setzt sich der neue Roman „Wir sehen uns beim Happy End“ von Charlotte Lucas auseinander. Durch den lockeren, leichten und flüssigen Schreibstil von Charlotte Lucas war ich sofort in den Bann gezogen und konnte das Buch auch gar nicht mehr aus der Hand legen. Für mich war dieser Roman eine witzige, unterhaltsame und zugleich emotionale Geschichte, die mich auf eine Achterbahn der Gefühle mitnahm und zum Nachdenken anregte.

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.11.2017
  • Aktuelle Ausgabe: 24.11.2017
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • ISBN: 9783785725993
  • Fester Einband 448 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Autorin: Charlotte Lucas ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz. Es ist bereits der zweite Roman aus der Feder von Charlotte Lucas

Romanvorstellung/Inhalt
Wir sehen uns beim Happy End, ist das perfekte Buch für Leser, die Geschichten und vor allem das glückliche Ende lieben. Es geht um Märchen, bekannte Romane, Filme, um Hoffnungen, Sehnsüchte, Irrungen und Wirrungen des Lebens, um Ängste und Enttäuschungen. Und um die Frage, wer glaubt auch daran, dass das Leben vorbestimmt ist und wir einige Schicksalsschläge hinnehmen müssen oder ist unser Leben vielleicht nur eine einzige Verkettung von Zufällen? Ein Roman, der nicht nur unterhalten soll, sondern auf spannende Art ausdrückt wie wir denken und fühlen können, die Fähigkeit besitzen schlussfolgern zu können, zu argumentieren, zu begründen. Das Buch ist witzig, verrückt, komisch, rührend, aber auch schmerzhaft, was natürlich überhaupt nicht witzig ist. Wie im wahren Leben auch, da gibt es eben auch nicht nur Happy Ends. Das Leben ist nämlich manchmal gar nicht so einfach, wenn der Alltag stressig und voller Probleme ist und dann auch noch der Haussegen schief hängt.

Die Hauptfigur Emilia Faust, genannt Ella, ist eine hoffnungslose Romantikerin mit einem kleinen Tick: Sie kann es einfach nicht ertragen, wenn eine Geschichte, sei es ein Roman, eine Erzählung oder ein Film nicht gut ausgehen. Dann greift sie selbst zur Feder und schreibt ihr eigenes Happy End ,das sie dann in ihren Blog „Better Endings“ einstellt. Ella ist ein großer Fan von Kalendersprüchen, die sie auf ihrem Blog mit ihren Followern teilt. Sie ist der festen Überzeugung das es einzig und alleine auf das Ende ankommt sie findet deshalb Gefallen an Hermann Hesses Zitat: „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschu? tzt und der uns hilft, zu leben. Den unter dem Begriff „Zauber“ versteht Hesse das ewige Gute, durch das diese Welt geschaffen wurde und das dem Leben Sinn gibt, somit ist dieses Zitat der Ausdruck eines tiefen Optimismus. Und somit wie gemacht für Ella. Bei Ella flittern dann schon mal William Shakespeares Romeo und Julia in Venedig, die Titanic legt sicher im New Yorker Hafen an ohne auf den Eisberg aufzulaufen…

Selbst von der Liebe ihres Lebens betrogen und verlassen, zerplatzt ihr eigener Lebenstraum wie eine Seifenblase. Da trifft Ella auf Oscar de Witt, einer der Hauptcharaktere des Buches. Sein Leben ist ein einziges Trümmerfeld und Ella beschließt ihm ein Happy End zu verpassen ob er will oder nicht. Oscar verliert in Folge eines Unfalls sein Gedächtnis und hat nun nochmal die Chance ganz von vorne anzufangen. Ella ist sehr abergläubisch und  will Oscar zu einem Happy End verhelfen, damit sie selbst vom Schicksal mit einem Happy End beschenkt wird. Aber was tun wenn er das gar nicht möchte, gibst du dann auf oder glaubst du immer noch daran.

Mein Geschenktipp!!!
Bald beginnt die schönste Zeit des Jahres, nur noch wenige Wochen bis Weihnachten! Höchste Zeit also mit der Geschenkesuche zu beginnen! Bei Geschenken sollte es ja eigentlich so sein: Schenke das, was du am liebsten selbst behalten würdest. Bei diesem Buch sollte es wohl eher heißen behalte das, was du eigentlich verschenken wolltest... Wer es kauft, kann das Buch auch hervorragend als Dekorationsartikel in die Wohnung legen, es ist gebunden und einfach wunderschön illustriert. Seine Besonderheit sind die abgerundeten Ecken und der pinkfarbene Farbschnitt bei der die Schnittseiten des Buches mit Farbe verziert ist. Ein klein wenig erinnert mich die kleine Kostbarkeit an meine Zeit als Konfirmandin als ich im Gesangbuch blätterte. Ich liebe diese besinnliche Zeit, in der man abends lieber zuhause bleibt und es sich mit Kerzen, einer dampfenden Tasse Tee/heißer Schokolade, einer dicken, kuscheligen Wolldecke auf dem Sofa gemütlich macht um zu lesen. Ich habe auf jeden Fall die passende Lektüre für euch, die sich für lange und kalte Winter-Abende perfekt eignet um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Der Roman „Wir sehen uns beim Happy End“ von Charlotte Lucas ist ein zauberhaftes Buch über das Schicksal, unerwarteten Begegnungen – und die Frage, ob erst ein Happy End das Leben lebenswert macht. . ...Peace, Love, Happiness und ein bisschen Magie brauchen alle ab und zu. Nutzt also die kuschelige Zeit für euren inneren Rückzug und ich kann euch versprechen, dass ihr mit neuer Stärke in das nächste Jahr 2018 starten werdet. Wie sieht denn das Happy End in eurem Leben aus?


Bastelbogen
Total kreativ werden konnte ich mit dem Bastelbogen „Verschenken Sie ein Happy End“ der exclusiv den Bloggerinnen zur Verfügung gestellt wurde. Er enthält jede Menge Ideen zum Basteln also auf ging es ans Werk. Stifte, Papier und eine Schere mehr braucht es zunächst nicht zum Verzieren, verpacken, verschenken. Kreativität und Phantasie werden nicht nur beim Aussuchen eines Geschenks gebraucht, sondern auch beim Verpacken. Der erste Eindruck und die Zuneigung für selbstgemachtes oder die Verpackung, erfreut und berührt jeden Menschen. Selbst das kleinste Geschenk kann eine große Wirkung haben, besonders wenn es in einer liebevollen, schönen Verpackung daher kommt. Mit dem zum Buch beigelegten Bastelbogen „Verschenken Sie ein Happy End“ gelingt mir das sicher...den mit dem großen, liebevoll bedrucktem Papierbogen habe ich alles zur Hand für all die kleinen und großen Wunder. Der Bastelbogen mit bereits vorgedruckten positiven Tagesmotto-Sätzen hilft mir trübe Tage gut zu überstehen, sich von den Problemen des Alltags nicht erdrücken zu lassen und Tiefpunkte und Krisenzeiten zu überwinden. Ich werde die Kärtchen ausschneiden, diese zum Teil mit persönlichen Wünschen versehen, diese als Gutschein, Anhänger oder Etikett verwenden, einen Umschlag basteln, auf einen Karton kleben-der Phantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt. Hauptsache der Tag endet für mich oder jemanden den ich beschenken will mit einem Happy End. Ihr könnt euch den Bastelbogen kostenlos downloaden unter: www.luebbe.de/behappy



Gewinnspiel „Verschenke ein Happy End“ unter www.luebbe.de/behappy
Welche Person aus deinem Umkreis hätte ein Happy End verdient und warum? Wie würde das Happy End aussehen? Beantworte die Frage und gewinne mit etwas Glück das von dir vorgeschlagene Happy End für deinen Herzensmenschen. Unter allen Teilnehmern wird dann die Organisation eines eingegangenen persönlichen Happy Ends im Wert von bis zu 1.000€ verlost.

Also mitmachen- Auf das Happy End! Alles, was du brauchst, ist ein wenig Glück. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen!


Happy Ends gibt es viele, und sie alle verdienen es, gefeiert zu werden. Hass, Freude und Glück werden größer, wenn man vorher gefallen ist. Das alles gehört dazu und eure Liebesgeschichte wird ein fantastisches Happy End. Ich wünsche euch einen tollen Tag mit zahlreichen Happy Ends. Und denkt immer daran: Das Leben ist wie ein wundervolles Märchen, bei dem man aus ganzem Herzen sagen kann: „Das fühlt sich richtig gut an!“
Das Beste kommt ja bekanntlich eh immer zum Schluss. Ende gut, alles gut!!!

Eure Feline

P.S: Ich danke dem Bastei Lübbe Verlag an dieser Stelle recht herzlich für mein Leseexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen